das rudel

Bonnie, die Kellerhündin

Viele Hunde aus dem Tierschutz kommen aus dem Ausland.
Jeder kennt die Zustände, die dort herrschen, aber auch hier bei uns, in Österreich und Deutschland, gibt es sehr viel Tierleid, welches vom Menschen verursacht wird.
Mich erreichen fast täglich Notfälle aus dem Inland. Nur das diese Dramen nicht im Rampenlicht stehen.
Der Anfang von dem RUDEL steht genau mit solch einem „Inlandsfall“ sehr stark in Verbindung.

Die Geschichte beginnt im September 2017. Zu dieser Zeit haben wir Cookie als Pflegehund bekommen.
Beim Abholen waren noch 2 Welpen dabei: Bonnie und Clyde. Zwei megasüsse Pointer-Mix Welpen, die aus Griechenland nach Österreich gekommen sind.

Als uns Cookie gebracht wurde, hatte sich Kathi schon in Bonnie und Clyde verliebt. Sie kamen in ihr Zuhause und alle waren glücklich, doch für Bonnie hielt das Glück nicht lange…

Schon nach der Geburt hatte sie kein Glück … in Griechenland wurde sie mit dem Brüderchen Clyde durch Zufall entdeckt. Sie waren in der Nähe von Madeline , einer wundervollen Pflegestelle, in einem Plastiksack mit einem Glas Oliven auf eine Wiese geschmissen worden und wurden nur gefunden, weil in der Nähe andere Welpen in einem Plastiksack lagen. 6 Seelen, 6 Lebewesen! Immer wieder wundert es mich, zu was die Menschen fähig sind.
Sie wurden dann alle bei Madeline versorgt und umsorgt. Ein Engel auf Erden.

In Österreich angekommen kam Bonnie in eine Familie mit Haus und Garten. Leider wurde der Mann nach kurzer Zeit pflegebedürftig und kam mit der kleinen agilen, aktiven Maus nicht klar und war überfordert. Auch die Enkel hatten Angst vor ihr und deshalb sperrten sie Bonnie in den Keller.
Der verantwortliche Verein erfuhr davon, aber konnte nicht sofort handeln. Es war keine Pflegestelle und auch kein Geld für eine Pension parat.
Es vergingen einige Tage bis ich eine SMS bekam, dass Bonnie tatsächlich im dunklen Keller ist – alleine ohne Menschen oder Freunde – mit einer ungewissen Zukunft.
Wir mussten sofort handeln. Ich wurde gefragt, ob ich mich jemand kennen würde. Ich habe zurück geschrieben, dass sie zu uns kann.

Das war der Anfang vom RUDEL.

Es war genau an dem Tag, als wir von unseren Wohnungen in das gemeinsame Haus in Berndorf gezogen sind. Während ich die Wohnung leer geräumt und alles verladen habe, hat Kathi in ihrer Wohnung Bonnie in Empfang genommen. Damals waren Lucky & Cookie meine Begleiter, und Charly & Rocksy Kathi’s Begleiter.
Das kleine Puppie war so voller Leben. Einfach ein Sonnenschein, der spielen und flitzen wollte.

Das haben die 5 dann auch gemacht. Sie haben den restlichen Winter und den Frühling in vollen Zügen in ihrem neuen Garten und in dem großen Haus genossen.
Sie hatten einfach eine schöne Zeit. Ab und zu mussten wir die Räuber beim Nachbarn aus dem Garten holen, weil sie über den Kompost hergefallen sind.

Bald hat sich eine Familie mit zwei weiteren Hunden gemeldet, die eher ruhige Zeitgenossen waren. Die Familie wollte mit einem Hund etwas Sport machen und so haben sie sich in Bonnie verliebt!

Bonnie ist heute nicht mehr die Kellerhündin, sondern düst durch die Wälder und begleitet die Familie am Mountainbike.
Das Schöne ist, dass wir Fotos von ihr bekommen, wo wir sehen wie sie fröhlich lebt und wie sie geliebt wird.

Markus, Kathi und das Rudel

Loading cart ...